Rezensionen

Rezension: „Ernährung der Katze: Grundlagen – Fütterung – Diätetik“

Das Fachbuch „Ernährung der Katze“ ist Anfang des Jahres vom Thieme-Verlag herausgegeben worden. Die Autorinnen Christine Iben, Annette Liesegang, Brigitta Wichert und Petra Wolf befassen sich auf 264 Seiten ausführlich mit Futtermitteln für Katzen, deren Verdauung und schließlich auch mit ernährungsbedingt hervorgerufenen Krankheiten.

Grob lässt sich das Buch in vier Themenbereiche gliedern. Nach „Allgemeinen Grundlagen“ folgen „Grundlagen der Fütterung“, „Ernährungsbedingte Störungen und Diätetik“, und ein abschließender Teil mit diversen Tabellen.

Der erste Abschnitt ist der ausführlichste, bietet einen umfassenden Überblick und ist Voraussetzung für das Verständnis der im folgenden aufgeführten Krankheiten. Besonders interessant veranschaulichen die Autorinnen das Wachstum von Jungtieren in Bezug auf die Zusammensetzung der Kolostralmilch. Hierfür sind, wie im gesamten Buch, nützliche Grafiken sowie Tabellen abgebildet. In einem Unterkapitel des ersten Teils werden Nahrungsaufnahme und Verdauung behandelt. Hierbei werden sowohl allgemeine Grundlagen (wie beispielsweise der Harnstoffzyklus und allgemeiner Aufbau des Verdauungstraktes) beschrieben, weiterführend wird aber auch auf spezifische Fragestellungen eingegangen (beispielsweise, warum die Katze so oft erbricht). Dieser Teil bietet eine kurze, intensive Wiederholung der Physiologie aber auch Fakten, welche zumindest mir noch nicht bekannt waren. Positiv aufgefallen ist mir in diesem Zusammenhang, dass die einzelnen thematischen Abschnitte des Buches strukturiert aufeinander aufbauen.

Wie so oft, folgt nach der Theorie nun die Praxis! Das Unterkapitel „Grundlagen der Fütterung“, beginnt mit einer Zusammenfassung der Futtermittelkunde. Ein Teil dieses Kapitels wird aufmerksamen Zuschauer/innen der Vorlesung bereits bekannt sein. Besonders wichtige Fakten in Theorie und Praxis sind in Kästen untermauert und können somit auch beim Überfliegen aufgenommen werden (beispielsweise die Definition eines Alleinfuttermittels).                                       Den für mich interessantesten Abschnitt des Buches stellen die Ausführungen zu der praktischen Fütterung da, welchen meiner Meinung nach sogar noch etwas mehr Seiten zugestanden hätten. Neben Übersichtstabellen zu empfohlenen Nährstoffgehalten wird auch über Rationsgestaltungsmethoden, wie das „Preyen“ (Angebot ganzer Beutetiere) oder das „Barfen“ (Rohfütterung), geschrieben. Besonders kritisch werden vegetarische und vegane Fütterungsmethoden betrachtet.

Sollten notwendige Supplemente bei einer veganen Fütterung nicht eingesetzt werden, sei dies sogar tierschutzrelevant!

Besonders positiv aufgefallen ist mir an dieser Stelle die faktenbasierte Argumentation der Autorinnen bezüglich der jeweiligen Fütterungsmethoden, welche eine anschließende eigene Meinungsbildung zulässt. Nach einer informativen Grafik zum Body Condition Score wird abschließend noch auf Besonderheiten der Ernährung von älteren Katzen, Zuchtkatzen, Saug-und Absetzwelpen sowie Jungkatzen eingegangen.

Weiter geht es mit dem Kapitel „Ernährungsbedingte Störungen und Diätetik“. Neben Fütterungsproblemen und –fehlern wird auch über die Ernährung von Intensivpatienten in Bezug auf bestimmte Krankheiten informiert. Obwohl einige dieser Krankheiten (bei mir) im Studium noch nicht behandelt wurden, konnte ich den Ausführungen der Autorinnen gut folgen, da neben den jeweiligen Ernährungsempfehlungen auch die Krankheit an sich kurz beschrieben wurde. Somit würde ich das Buch durchaus auch an Studierende aus jüngeren Semestern empfehlen. In diesem Kapitel sind mir besonders positiv die „Rezeptbeispiele“ (Fütterungsempfehlungen) für Katzen mit bestimmten Erkrankungen aufgefallen. Natürlich können diese nicht einfach übernommen werden, bieten aber sicherlich eine gute, grobe Orientierung und Einschätzungsmöglichkeit.

Im abschließenden, vierten Teil sind, wie bereits oben beschrieben, Tabellen zu allen Kapiteln des Buches angehängt.

Was lässt sich abschließend sagen? Wie sicherlich herausgeklungen ist, hat mir das Buch sehr gut gefallen! Komplexere Zusammenhänge waren durch eine inhaltlich sinnvolle Strukturierung nachvollziehbar. Sowohl Tabellen und Grafiken, als auch das Hervorheben besonders wichtiger Fakten haben den Lesefluss positiv beeinflusst. Ich kann dieses Buch an alle empfehlen, die mehr über die Ernährung der Katze erfahren und ihre Grundlagen in der Physiologie, Futtermittelkunde und ernährungsbedingte Krankheitsbilder bezüglich der Katzen auffrischen und erweitern möchten.

Rezension von Jasmin Schneeweis

„Ernährung der Katze“ 

Chistine Iben, Annette Liesegang, Brigitta Wichert, Petra Wolf

Thieme, 1. Auflage 2021

Gebundene Ausgabe, 264 Seiten

ISBN: 978-3-13-240-971-2

Preis: 69,99,-

*Vielen Dank an den Thieme-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars* 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s